Kategorien
Tagesmail

Dienstag, 10. Januar 2012 – Spekulatius

Hello, Freunde des Rechts, Oury Jalloh kam vor sieben Jahren durch mysteriösen Feuertod in einer Dessauer Polizeizelle ums Leben. Als 200 Leute jetzt mit Schildern wie: „Oury Jallo, das war Mord“ in Dessau auf die Straße gingen, wurden mehrere Demonstranten von wütenden Polizisten niedergeknüppelt, die sich diese Anklage nicht gefallen lassen wollten. Das elektronische Band, […]

Kategorien
Tagesmail

Montag, 09. Januar 2012 – Fassungslose Verfassung

Hello, Freunde Burmas, es gibt noch andere Themen als Klinkerhüttenkrediterschleicher. Was im Ausland geschieht, wird in deutschen Medien nicht „abgebildet“. Das merkt man, wenn man Nachrichtensendungen von ARTE, des schwyzerischen oder des österreichischen Fernsehens schaut. Wie es keinen Internationalen Frühschoppen mehr gibt – außer, wenn ARD tagelange Schneeödenberichterstattung als öffentlich-rechtlichen Bildungsauftrag zurechtschummelt –, so wenig […]

Kategorien
Tagesmail

Sonntag, 08. Januar 2012 – Apologie

Hello, Freunde der Apologie,     der berühmten Verteidigungsrede des Sokrates. Geschrieben von Platon, seinem einflussreichsten Schüler, der die Botschaft seines Lehrers von der uneingeschränkten Selbstbestimmung des Menschen ins Gegenteil verkehrte und eine totalitäre Herrschaft der Wissenden für seinen perfekten Staat vorsah. Eine kleine Clique selbsternannter Weiser hat die Formel zum Glücklichwerden für alle Menschen gefunden. Zuerst […]

Kategorien
Tagesmail

Samstag, 07. Januar 2012 – Hambach die Zwote

Hello, Freunde des Mitredens, Zuhören, ja. Mitreden, nein. Ist das repräsentative Demokratie oder schon Postdemokratie? Politiker reden, Gazetten schreiben, Untertanen lesen, hören zu – und halten die Klappe. Quietisten nannte man früher fromme Menschen, die sich völlig dem Willen des Himmels und der gottgewollten Obrigkeit überließen. Sie empörten sich nicht, muckten nicht auf. Zu den […]

Kategorien
Tagesmail

Freitag, 06. Januar 2012 – Der politische Gottesknecht

Hello, Freunde des Kopierens, kopiere mich, copy me. In Schweden sind bekennende Kopierer als Kirche anerkannt worden. Sie nennen sich Kopimisten. Wäre der Lügenbaron Schwede, hätte er sich auf Glaubensfreiheit berufen können. Informationen sind heilig und frei, jeder soll sie nach seiner Facon abkupfern können. In diesem Sinn ist der Adlige der erste Fall eines […]

Kategorien
Tagesmail

Donnerstag, 05. Januar 2012 – Gnade und Paragraphen

Hello, Freunde der deutschen Weltgeltung, ihr dürft frohlocken. Wer ist heute in China der populärste Wirtschaftstheoretiker? Ein Deutscher. Kein Angelsachse. Wer ist heute der populärste Vertreter der politischen Theorie in Asien? Ein Deutscher. Kein Angelsachse. Wie sehen deutsche Eliten die herausragende Charaktereigenschaft der Chinesen? Als „Konfuzianismus mit deutschen Eigenschaften“. Wie sehen deutsche Stimmen die globale […]

Kategorien
Tagesmail

Mittwoch, 04. Januar 2012 – Neidische Deutsche

Hello, Freunde Ungarns, Paprika kann lebenserhaltend sein, die Puszta ist noch lange nicht verloren. Über 100 000 Menschen gehen auf die Straße, um gegen Orban zu demonstrieren, der keine Republik mehr haben, sondern die Religion stärken will, um mit klerikaler Hilfe die Demokratie abzubauen. Warum gibt es bei uns keine Statements von Käßmann, Huber, Papst […]

Kategorien
Tagesmail

Dienstag, 03. Januar 2012 – Lügen haben heilige Beine

Hello, Freunde der Lügen, also hello Deutsche. Deutsche lügen, dass sich die Balken biegen. Dabei dürfen sie gar nicht lügen, sie stehen unter Wahrheitszwang und halten sich für die Ehrlichsten und Offensten unter der Sonne. Deutsch reden hieß in grauen Vorzeiten, was man heute Tacheles reden nennt. Wer heute deutsch redet, lügt scheibchenweise und sagt […]

Kategorien
Tagesmail

Montag, 02. Januar 2012 – Griechen und Erlöser

Hello, Freunde der Obdachlosen, schätzet, Freunde, wie viele Obdachlose im Lande es gibt? 75 000, 180 000 oder 250 000 sogenannte Menschen? Um wie viel Prozent ist die Zahl zwischen 2008 und 2010 gestiegen? Warum steigt die Quote ständig? a) den Menschen gefällt das Leben an freier Luft, b) sie verabscheuen Immobilität und bevorzugen das […]

Kategorien
Tagesmail

Sonntag, 01. Januar 2012 – Mitte und Mittelmäßigkeit

Hello, Freunde des Rauschs, berauscht ins neue Jahr, die Zeiten sind unerträglich. Ein Räuschlein am Tag, ein Räuschlein zur Nacht? Oder das Sein als solches nicht mehr zur Sorge, sondern zum planetarischen Delirium? Wie nennt man die, die nicht berauscht sind? Die Nüchternen? Nüchternheit ist kalter Rausch, wenn die Zeiten selbst besoffen sind, die uns […]